Lesedauer: 0 Minuten

Chirurgische Geräte

14. Februar 2024 // Fabiane Hofmann

Chirurgische Schere mit grauen Griffen und türkisfarbenen Akzenten liegt auf einer hellen Oberfläche.

Welche chirurgischen Instrumente gibt es?

Das Angebot an chirurgischen Instrumenten ist riesig. Für jede Instrumentenart gibt es eine Vielzahl an Ausführungen, die je nach Verwendungszweck und Fachrichtung gewählt werden.

Chirurgische Instrumente wie Pinzetten, Skalpelle, Haken, Klemmen, Nadelhalter, Redonspieße und Löffel werden fachgruppenübergreifend verwendet. Dem gegenüber gibt es auch Instrumente, die fachgruppenspezifisch Anwendung finden. Dazu zählen z.B. Zystoskope, Hysteroskope, Arthroskope oder Resektoskope.

Die folgende Tabelle gibt einen groben Überblick, welche Spezifikationen chirurgischer Instrumente am Markt erhältlich sind. Wie vielfältig das vorgehaltene Portfolio in Ihrer eigenen Praxis sein sollte, dabei berät Sie gerne ein Medizinprodukte-Fachberater:in aus dem Leasymed-Team.

Ein Satz von chirurgischen Instrumenten, darunter Scheren, Pinzetten, ein Skalpell und eine Klemme, ordentlich auf einer Oberfläche mit einem hellen Hintergrund angeordnet.

Chirurgische Geräte - Übersicht

Instrumentenart Ausführung
Pinzetten anatomisch, chirurgisch Adson-, Splitterpinzetten, Gefäßpinzetten, Zeckenpinzette Fein, lang, schmal, mittelbreit…
Nadelhalter mit oder ohne Hartmetaleinlage Mayo-Hegar, Halsey Fein, lang, schmal, mittelbreit…
Klemmen anatomisch, chirurgisch Mosquito, nach Hallstedt, Pean, Backhaus-Tuchklemme, Kocherklemme; Ligaturklemme gerade; gebogen kurz, lang
Scheren mit/ohne Hartmetaleinlage

 

Metzenbaum/ Präparierschere, Iris, Fadenzieh-, Ligaturschere, Verbandsschere, gerade/ gebogen versch. Längen,

 

stumpf/ spitz
Haken Wundhaken versch. Größen und Ausführungen

 

stumpf u. scharf
Redonspieße Versch. Durchmesser gerade/ gebogen kurz/lang
Löffel versch. Durchmesser versch. Längen scharf u. stumpf
Meisel mit Kunststoff-/Stahlgriff versch. Längen / Breiten
Skalpell Skalpellgriff für versch. Ausführungen der Messer
Klammer-entferner Metal/Kunststoff Einweg/ Mehrweg

Chirurgische Geräte - Übersicht

Instrumentenart

Pinzetten

Ausführung

anatomisch, chirurgisch

Adson-, Splitterpinzetten, Gefäßpinzetten, Zeckenpinzette

Fein, lang, schmal, mittelbreit…

Instrumentenart

Nadelhalter

Ausführung

mit oder ohne Hartmetaleinlage

Mayo-Hegar, Halsey

Fein, lang, schmal, mittelbreit…

Instrumentenart

Klemmen

Ausführung

anatomisch, chirurgisch

Mayo-Hegar, Halsey

Mosquito, nach Hallstedt, Pean, Backhaus-Tuchklemme, Kocherklemme; Ligaturklemme

gerade; gebogen

kurz, lang

Instrumentenart

Scheren

Ausführung

mit/ohne Hartmetaleinlage

Metzenbaum/ Präparierschere, Iris, Fadenzieh-, Ligaturschere, Verbandsschere

gerade; gebogen

versch. Längen

stumpf, spitz

Instrumentenart

Haken

Ausführung

Wundhaken

versch. Größen und Ausführungen

stumpf u. scharf

Instrumentenart

Redonspieße

Ausführung

Versch. Durchmesser

gerade / gebogen

kurz / lang

Instrumentenart

Redonspieße

Ausführung

Versch. Durchmesser

versch. Längen

scharf u. stumpf

Instrumentenart

Meisel

Ausführung

mit Kunststoff-/Stahlgriff

versch. Längen / Breiten

Instrumentenart

Skalpell

Ausführung

Skalpellgriff für versch. Ausführungen der Messer

Instrumentenart

Klammer-entferner

Ausführung

Metal / Kunststoff

Einweg / Mehrweg

Die Tabelle stellt einen Auszug aus den Möglichkeiten bzw. Bandbreite der chirurgischen Instrumente dar, für die je nach Verwendungszweck verschiedene Ausführungen erhältlich sind.

Besonderheiten bei Praxisübernahme

Wird eine Praxis übernommen und auch das verwendete Mehrweg-Instrumentarium, kann dies grundsätzlich weiterverwendet werden. An sich hat Mehrweg-Instrumentarium eine unbegrenzte Haltbarkeit. Ein Austausch einzelner Instrumente muss individuell vorgenommen werden, wenn der hygienische Standard nicht mehr hergestellt bzw. gewährleistet werden kann. Ggf. muss das bestehende Sortiment ergänzt werden. Im Vorfeld einer Sortimentserweiterung empfehlen wir Ihnen eine Fachberatung , damit diese gezielt Ihren Bedarf abdeckt.

Zwei Personen, eine davon im weißen Laborkittel, geben sich in einer Artpraxis die Hand.

Besonderheiten bei Praxisneugründung

Mediziner:innen, die aus dem klinischen Bereich kommen, nehmen oft an, eine sehr große Auswahl an Instrumenten zu benötigen. Mit einer individuellen Fachberatung kann das Maß meist minimiert werden, ohne dass die Arbeitsweise und Arbeitsqualität darunter leiden.

task (1)

Planung des Leistungsspektrums

Im besten Fall wird im Vorfeld der Neugründung festgelegt, ob und welche Eingriffe vorgenommen werden sollen. Auf diesem Weg lassen sich bereits vorab mögliche spätere kostenintensive Umbaumaßnahmen umgehen. In Bayern gilt eine Kategorisierung der Eingriffe im Rahmen des „ambulanten Operierens“ in die Kategorien A, B und C. Die Kategorisierung innerhalb dieser drei Gruppen richtet sich nach der Art der vorgenommenen Eingriffe. Die jeweiligen Kategorien definieren wiederum verschiedene Anforderungen an baulich-funktionelle, strukturelle und personelle Gegebenheiten. Diese Form der Kategorisierung soll sicherstellen, dass rechtliche Vorgaben insbesondere Vorgaben an das Hygienefachpersonal korrekt umgesetzt werden.

file-management

Veränderung des Leistungsspektrums

Ändert sich das angebotene Leistungsspektrum nachträglich und fallen die damit geplanten Eingriffe in eine höhere Kategorie kann dies Umstrukturierungsmaßnahmen bedingen, die wiederum mit erheblichen Kosten einhergehen können. Diese Umstrukturierungsmaßnahmen können Änderungen der Anforderungen hinsichtlich Bau, Ausstattung und Betrieb bedeuten. Auch geänderte Anforderungen an das Personal besonders im Hinblick auf die Hygiene können entstehen. Ebenso sollte die umfassende Thematik der Aufbereitung von Medizinprodukten in diesem Zusammenhang bereits vorab berücksichtigt werden. Eine gute vorausschauende Planung und Beratung kann hier helfen, unnötigen Kosten vorzubeugen. Wir unterstützen hier gern!

Unterscheidung Einweg- und Mehrweginstrumentarium

Chirurgische Instrumente sind als Einmal- oder Mehrweginstrumentarium erhältlich. Wie der Name schon sagt, darf Einmalinstrumentarium nur ein einziges Mal verwendet werden und darf nicht aufbereitet oder mehrmals verwendet werden. Gekennzeichnet sind Einmalinstrumente durch eine farbliche Markierung sowie einer aufgedruckten durchgestrichenen Zwei als Symbol.

Dem gegenüber ist Mehrweg-Instrumentarium für die dauerhafte Verwendung gedacht. Nach jedem Gebrauch ist dies entsprechend aufzubereiten. Eine maximale Lebensdauer besteht nicht, je nach Verschleiß werden die Instrumente geschliffen/geschärft oder repariert. Auch Bieten Hersteller oft einen Austauschservice an, bei dem Instrumentarium zu günstigen Konditionen ausgetauscht werden kann.

  • Entscheidung Einmal-/Mehrweg-Instrumente

    Die Entscheidung für Einmal- oder Mehrweginstrumentarium ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen ist nicht jedes Instrumentarium auch als Einmalinstrument im Handel erhältlich, zum anderen ist die Praxisgröße, die Durchlaufzahl bzw. der Verbrauch an chirurgischen Instrumenten sowie die räumlichen Gegebenheiten entscheidend.

    Ab einer gewissen Praxisgröße ist die Entscheidung für Mehrweg-Medizinprodukte meist die bessere Option. Relevant ist natürlich auch, wie oft welches Instrumentarium verwendet wird. Ist die Bandbreite hier sehr groß und die „Drehhäufigkeit“ des einzelnen Instruments sehr gering, kann auch die Entscheidung für Einmalinstrumentarium die richtige sein.

    Dennoch spielt die persönliche Einstellung und individuelle Präferenz eine maßgebliche Rolle, für welche Variante man sich entscheidet.

    Auch hier ist eine Fachberatung hilfreich und unterstützt bei der Entscheidungsfindung.

  • Alternative: Externe Aufbereitung

    Sollten Sie sich für Mehrweg-instrumentarium entscheiden, gibt es neben der Möglichkeit, die Instrumente selbst aufzubereiten, noch eine weitere Option  – nämlich die externe Aufbereitung. In Kooperation mit einem externen Dienstleister werden die Instrumente dann außerhalb der Praxis aufbereitet. Sofern in der Praxis keine Räumlichkeiten für die Aufbereitungssysteme vorhanden sind, oder die Mitarbeiter:innen (noch) nicht geschult sind, kann diese Option die passende sein.

    Im Rahmen einer Beratung durch eine medizinische Fachberater:in sollte auch diese Option stets berücksichtigt werden, um eine Handlungsempfehlung für die individuell passende Option geben zu können.

Auswirkung von Miete in Bezug auf chirurgische Instrumente

Möchte man sich nicht langfristig festlegen, ob man mit Einmal- oder Mehrweginstrumenten arbeiten möchte, ist die Miete der Aufbereitungssysteme die optimale Lösung. Mit dem Rundum-Sorglospaket der Miete fassen wir für Sie alle wiederkehrenden planmäßigen Leistungen im Produktlebenszyklus zusammen. Damit verteilen Sie die Kosten für die Aufbereitungssysteme gleichmäßig auf die Nutzungsdauer. Bei den chirurgischen Instrumenten selbst handelt es sich jedoch nicht um mietbare Objekte. Dies gilt es zu berücksichtigen. Jedoch ist die weitere Ausstattung, z. B. mit Saugersystemen, mobilen Röntgengeräten, HF-Chirurgie, OP-Lampen oder verschiedene Transportwagen im ambulanten OP-Bereich, mietbar. Nachdem diese Ausstattung schnell hohe Investitionsvolumina bedeuten kann, ist auch hier die Miete eine optimale Möglichkeit für einen einfachen Start!

Ein Tablett mit verschiedenen chirurgischen Instrumenten, darunter Scheren und Pinzetten, jedes beschriftet mit seinem Namen und Zweck, in einem medizinischen Umfeld.

Fachberatung für chirurgische Instrumente

Mit dem passenden Instrumentarium können Prozesse standardisiert und damit auch effizienter gestaltet werden. Eine Fachberatung durch Experten kann hier entscheidende Vorteile bringen. Sprechen Sie Ihren Leasymed®-Fachhandelspartner an und vereinbaren Sie einen Termin!

 

strätz
Inhalt

    Weitere Beiträge

    Praxis_Dr.Eis-7

    Blutdruck-Messgeräte mieten – moderne Geräte vom Experten

    Zu einer der wichtigsten Standarddiagnostikverfahren in der Hausarztpraxis gehört die Blutdruckmessung mit Blutdruckmessgerät.

    _DSC8964

    Einführung in die Digitalisierung Arztpraxis

    Die Praxis Digitalisierung beschreibt die Umwandlung von analogen Abläufen bzw. Arbeitsprozessen in digitale Formate. Hier ergibt sich ein breites Spektrum, das sich in allen Ebenen des Praxisbetriebs zeigt. Das Praxisdatenverwaltungssystem (PVS) ist die Basis einer digitalen Arztpraxis. Es unterstützt die ganze Organisation in allen Bereichen und wird durch Schnittstellen zur eigentlichen Zentrale der Umsetzung.

    medizintechnik mieten:kaufen

    Medizintechnik leasen vs. Kaufen – Vergleich

    Neben der allgemeinen Frage der Finanzierung der Arztpraxis stellt sich diese auch für die Medizintechnik. Eine bekannte und verbreitete Möglichkeit ist das Leasing von Medizintechnik. Wir klären gemeinsam mit Ihnen, wann dies sinnvoll ist und welche Alternativen es für Sie gibt.

    praxisfinanzierung

    Praxisfinanzierung

    Beschäftigt man sich als Ärztin oder als Arzt mit dem Gedanken eine eigene Praxis zu gründen oder zu übernehmen, so stellt sich insbesondere zu Beginn der eigenen Karriere die Frage nach der Praxis Finanzierung. Nur selten wird der Start der eigenen Praxis komplett aus eigenen Mitteln zu stemmen sein. „Ist eine Praxisfinanzierung ohne Eigenkapital möglich?“, “Wie viel Kapital benötige ich überhaupt”?, “Welche Möglichkeiten und Wege gibt es grundsätzlich?” ,„Wie sieht die für mich optimale Beratung Praxisfinanzierung aus?“ und natürlich “Mit welchem Praxisfinanzierung Zinssatz zu welchen Konditionen muss ich rechnen?” Gerade zu Anfang scheint es mehr Fragen als Antworten zu geben. Hier möchten wir unterstützen, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen und im Folgenden darlegen, was es bei diesen essentiellen Entscheidungen zu beachten gibt.

    Zwei Personen, eine davon im weißen Laborkittel, geben sich in einer Artpraxis die Hand.

    Praxisübernahme – das gilt es zu beachten!

    Der Großteil der Mediziner:innen, die sich selbstständig machen möchten, entscheiden sich für die Praxisübernahme. Praxisgründungen sind mittlerweile eher zur Seltenheit geworden.

    Nach oben